Freiwillige Feuerwehr - Löschzug Medebach
[Zurück]

18.01.2007 - 18:00 Uhr bis 18.01.2007 - 18:00 Uhr

Technische Hilfe


Orkan Kyrill


Auch in Medebach und seinen Ortsteilen richtete der Orkan Kyrill erhebliche Sachschäden an. Um 18 Uhr gingen die ersten Anrufe im Feuerwehrgerätehaus ein, dass die Leitstelle HSK kurze Zeit später die ersten Einsatzkräfte zur Savoyenstraße wegen umgestürzter Bäume entsandte. Weitere Alarmierungen folgten und der Wehrführer entschloss sich eine Einsatzbereitschaft im Gerätehaus herzustellen. Gegen 22:20 Uhr forderte die Löschgruppe Medelon Einsatzkräfte des Löschzuges zur Unterstützung bei der Beseitigung von Sturmschäden auf der L 617 an. Aus der Sicht eines Feuerwehrmannes: "Plötzlich ging alles ganz schnell. Der zuvor abgeflachte Sturm entwurzelte mit einer plötzlich auftretenden Böe zahlreiche Bäume in unmittelbarer Nähe unseres Arbeitsbereiches, so daß wir uns nur mit einem beherzten Sprung unter das Einsatzfahrzeug retten konnten." Diesem Umstand ist es zu verdanken, das lediglich 2 Einsatzfahrzeuge beschädigt wurden, und keine Personenschäden zu verzeichnen sind. Im Verlauf der Sturmnacht und des folgenden Tages wurde der Löschzug und alle Löschgruppen des Stadtgebiets zu mehr als 30 Einsätzen mit überwiegend umgestürzten Bäumen, aber auch abgerissenen, brennenden Hochspannungsleitungen, sowie überfluteter Keller alarmiert.

18.01.2007 - 18:00 Uhr