Freiwillige Feuerwehr - Löschzug Medebach
[Zurück]

15.12.2007 - 01:08 Uhr bis 15.12.2007 - 01:08 Uhr

Technische Hilfe


VU mit eingeklemmter Person


Der Leitstellendisponent nahm gegen 1:08 Uhr in der Nacht zum Samstag den Notruf entgegen, in dem ein Verkehrsunfall von Medebach in Richtung Oberschledorn - Abzweig Langeln gemeldet wurde. Entsprechend den Vorgaben alarmierte er den Rettungsdienst des HSK sowie den Löschzug Medebach. Da bei der Alarmierung zunächst unklar war um wie viele Personen es sich in dem Unfallfahrzeug handelte wurde ein zusätzlicher Rettungswagen aus dem benachbarten Dalwigksthal zum Unfallort geschickt. Bei Eintreffen des Löschzugs war kein Einsatz schweren Geräts erforderlich, da das Unfallopfer sich bereits aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien konnte. Die Unfallstelle wurde abgesichert und mit dem Flutlichtmast des HLF ausgeleuchtet. Die Erstversorgung des Patienten, die bis zum Eintreffen der Notärztin aus Winterberg von medizinischem Fachpersonal des Löschzugs übernommen wurde, wurde in der Nähe des Unfallfahrzeugs mit einem Feuerlöscher abgesichert. Nachdem das Unfallopfer an den Rettunsgsdienst übergeben werden konnte wurden auslaufende Betriebsstoffe abgebunden. Die 28 Feuerwehrmänner des Löchzugs waren um 2:30 Uhr wieder einsatzbereit auf der Wache.

15.12.2007 - 01:08 Uhr