Freiwillige Feuerwehr - Löschzug Medebach
[Zurück]

02.10.2021 - 08:00 Uhr

Jugendfeuerwehrabschlussübung



Bei der Abschlussübung der Jugendfeuerwehren des Stadtgebietes Medebach kamen die Jugendlichen der Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Medebach unter nahezu echten Bedingungen am inszenierten Brandort in der Nähe des Center Parks Hochsauerland in Medebach zum Einsatz. Die Arbeiten für die jungen Feuerwehrleute verliefen unter einsatzähnlichen Situationen mit echten feuerwehrtechnischen Geräten und Materialien, so wie sie auch im Einsatzfahrzeug bei den Großen vorzufinden sind. Die Jugendlichen waren hochmotiviert, um selbst mit anzufassen und fachgerecht mitzuarbeiten. Im Mittelpunkt stand dabei der Ablauf, wie der Einsatz normalerweise in verschiedenen Abschnitten abzuarbeiten ist. Ganz Auge und Ohr hörten sie auf die Anweisungen der Ausbilder der Jugendfeuerwehren aus den einzelnen Orten. Diese sehr umsichtigen Übungsleiter gehen respektvoll mit den Kindern und Jugendlichen um und sorgen sich sehr verständig um sie, wenn die Neulinge manchmal auch sehr aufgeregt und angespannt sind. Die Jugendwarte aus dem Stadtgebiet Medebach hatte im Vorfeld gemeinsam mit verantwortlichen Feuerwehrkameraden diese große Übung der Jugendfeuerwehr des Stadtgebietes Medebach bis ins kleinste Detail vorbereitet und alle Szenarien vorgeplant. Zu den Aufgaben der jungen Feuerwehrleute gehörte beispielsweise der Aufbau einer Wasserversorgung aus einem offenen Gewässer. Beim Auffinden einer vermissten Person in einem brennenden Gebäude kamen speziell angefertigte Übungsflaschen aus Kunststoff zum Einsatz, mit denen die Einsatzbedingungen der feuerwehrtechnischen Anfänger so realitätsnah wie möglich gestaltet werden können. In Ernstsituationen hieße bei den Erwachsenen dazu der Einsatzbefehl: „Angriffstrupp zur Menschenrettung vor“. So erlebten die Jugendlichen hierbei hautnah das Kommando zu verstehen und die Aufgaben praxisnah auszuführen. Weitere Gruppen von Jungfeuerwehrleuten stellten zwei Löschwasserversorgungen her, indem sie Schläuche legten und kuppelten. Den Erfolg ihrer Arbeit sahen sie dann, als sie bei der Inbetriebnahme den Befehl: „Wasser Marsch“ geben konnten. Im weiteren Verlauf sollten die Jugendlichen Zugang zu dem verrauchten Holzhaus finden, diesen erfragen oder Verletzte auf Krankentragen aus dem Gefahrenbereich bringen. An der Übung beteiligten sich die Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Stadtgebiet: Medebach, Löschzug Nord: Düdinghausen, Deifeld, Oberschledorn, Referinghausen und Löschzug Süd: Medelon, Dreislar und Berge. Praktisches Arbeiten mit echten Geräten Bei der Großübung waren sehr viele erfahrene junge Feuerwehrleute, die sonst oft nur in kleinen Übungseinheiten lernen, begeistert dabei. Das praktische Arbeiten mit echten Geräten hat ihr Selbstbewusstsein als Feuerwehrkamerad bestärkt, weil sie hierbei echte Einsatzbedingungen erleben konnten. Die Feuerwehr Medebach bedankt sich bei den Verantwortlichen des Center Parcs in Medebach, die das Gebäude zu Übungszwecken zur Verfügung gestellt haben.

21.10.2021 - 11:56 Uhr


img001.jpg